Erhöht Ihre Krankenkasse die Beiträge?

MEINE NICHT! »

 

Brillengläser
sind keine
Kassenleistung?

BEI UNS SCHON. »

Bis zu 60 € für Ihr schönstes Lächeln
Wir bezuschussen Ihre Zahnprophylaxe »

Schnell. Vielfältig. Und persönlich.

Ihre TBK auf
Facebook »

Osteopathie


Osteopathie - was ist das?

Möglichkeiten und Grenzen
 
Osteopathie beinhaltet eine sanfte, manuelle Behandlungsmethode. Sie wurde vor über 100 Jahren vom amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still entwickelt.
 
In der Osteopathie wird der einzelne Patient immer in seiner Gesamtheit betrachtet. Einzelne Symptome oder Beschwerden spielen eine nur untergeordnete Rolle.
 
Ziel der osteopathischen Behandlung ist es, Fehlfunktionen in allen Bereichen des Körpers aufzuspüren und zu behandeln.
 
Die Grenzen der Osteopathie sind erreicht, wenn die manuelle Annäherung an den Patienten nicht für die Erkrankung oder Problematik des Patienten angemessen ist. Akute lebensbedrohende Notfallsituationen gehören nicht primär zum Tätigkeitsbereich osteopathischer Medizin.


Behandlung

Nach ausführlicher Anamnese erfolgen Diagnose und Therapie ausschließlich mit den Händen. Der Osteopath kann bei der Untersuchung das menschliche Gewebe Schicht für Schicht ertasten. So spürt er Bewegungseinschränkungen und Spannungen auf, die er mit speziell für die Osteopathie entwickelten Techniken behandelt.
 
Eine osteopathische Behandlung dauert durchschnittlich bei Erwachsenen 60 Minuten und bei Kindern (0 bis 14 Jahre) 40 Minuten.
 
Ein Behandlungspaket umfasst 5 Sitzungen.


Qualitätssicherung

Um eine qualitätsgesicherte osteopathische Behandlung zu garantieren, werden nur Therapeuten zugelassen, die eine umfassende Ausbildung absolviert haben und sich regelmäßig fortbilden. Sie müssen Mitglied eines Berufsverbandes der Osteopathen bzw. zum Beitritt berechtigt sein.

Für eine osteopathische Behandlung durch einen Physiotherapeuten ist eine Verordnung durch einen Vertragsarzt erforderlich. Diese entfällt, wenn der Physiotherapeut auch über eine Heilpraktikererlaubnis verfügt.


Kostenzuschuss

Unsere TBK übernimmt die Kosten in Höhe von maximal 60 EUR je Sitzung und maximal 5 Sitzungen pro Kalenderjahr. Eine Eigenbeteiligung für die osteopathischen Behandlungen ist nur von erwachsenen Versicherten (ab 18 Jahren) zu entrichten. Sie beträgt 10 Prozent des Erstattungsbetrages.

Seite weiterempfehlen