krankenkassen-info.de

Note 1,3 - Sehr gut!

Brillengläser
sind keine
Kassenleistung?

BEI UNS SCHON. »

Bis zu 60 € für Ihr schönstes Lächeln
Wir bezuschussen Ihre Zahnprophylaxe »

Schnell. Vielfältig. Und persönlich.

Ihre TBK auf
Facebook »

Brillen und Kontaktlinsen

Wir geben Ihnen gern einen Überblick, wer welche Sehhilfen nach der aktuellen Gesetzgebung erhält.


Wer hat Anspruch auf eine Brille?

Versicherte haben bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres Anspruch auf Versorgung mit Sehhilfen.

Ein erneuter Anspruch auf Versorgung mit Sehhilfen besteht für Versicherte, die das 14. Lebensjahr vollendet haben, nur bei einer Änderung der Sehfähigkeit um mindestens 0,5 Dioptrien; für medizinisch zwingend erforderliche Fälle kann der Gemeinsame Bundesausschuss in den Richtlinien nach § 92 SGB V Ausnahmen zulassen.
 
Für Versicherte, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, besteht der Anspruch auf Sehhilfen, wenn sie auf Grund ihrer Sehschwäche oder Blindheit entsprechend der von der Weltgesundheitsorganisation empfohlenen Klassifikation des Schweregrades der Sehbeeinträchtigung, auf beiden Augen eine schwere Sehbeeinträchtigung mindestens der Stufe 1 aufweisen.
 
Anspruch auf therapeutische Sehhilfen, besteht wenn diese der Behandlung von Augenverletzungen oder Augenerkrankungen dienen. Der Gemeinsame Bundesausschuss bestimmt in Richtlinien nach § 92 SGB V, bei welchen Indikationen therapeutische Sehhilfen verordnet werden.

In medizinisch zwingend erforderlichen Ausnahmefällen besteht Anspruch auf Versorgung mit Kontaktlinsen. Reinigungsmittel können dabei nicht übernommen werden.

Brillengläser und Kontaktlinsen sind keine Kassenleistung? Bei uns schon! Alle Versicherten der TBK erhalten bis zu 100,00 EUR Zuschuss für ihre Brillengläser oder Kontaktlinsen.

Mehr Informationen erhalten Sie hier »

 

Bitte beachten Sie:

Der Anspruch auf Versorgung mit Sehhilfen umfasst dabei nicht die Kosten des Brillengestells. Bei Vollendung des 18. Lebensjahres  ist eine Zuzahlung in Höhe von 10 %, mindestens 5,00 EUR, maximal 10,00 EUR zu leisten.

Die Verordnung von Sehhilfen zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung kann nur durch einen Facharzt oder eine Fachärztin für Augenheilkunde basierend auf einer Untersuchung erfolgen.

Seite weiterempfehlen

Ihre Ansprechpartner

beantworten gern Ihre Fragen.

Frau Janine Ebersberger
0361 / 652-1744
janine.ebersberger@tbk-gesundheit.de

Frau Melanie Fritz
0361 / 652-1787
melanie.fritz@tbk-gesundheit.de

Frau Simone Nietzelt
0361 / 652-1702
simone.nietzelt@tbk-gesundheit.de

Frau Jacqueline Williams
0361 / 652-1746
jacqueline.williams@tbk-gesundheit.de

 

für den Bereich Jena und Umgebung:

Frau Sandy Liebezeit
0361 / 652-1602
sandy.liebezeit@tbk-gesundheit.de

 

für den Bereich Meiningen und Umgebung:

Frau Elke Zentgraf
03693 - 5055321
elke.zentgraf@tbk-gesundheit.de

Frau Luisa Kirchner
03693 - 5055322
luisa.kirchner@tbk-gesundheit.de